Auf der www.wattwerker.de wächst seit März 2010 eine Liste von Liedern, die in den ostfriesischen Discos Old Inn, Meta und Fehnhaus sowie ähnlichen Läden weltweit gespielt wurden. Diese Lieder - und dazu passende - stellen wir 14tägig (gerade Kalenderwochen) freitags ab 20 Uhr zwei Stunden lang live bei Radio Ostfriesland und rund um die Uhr in verschiedenen Internet-Radios vor.
Mit Rock im Gruß
Uwe von der wattwerker.de

Mittwoch, 21. November 2018

30. November 2018, Leben in vollen Zügen

Im dritten Teil unser 5teiligen Trilogie über Fortbewegungsmittel geht es diesmal um Züge. Frerich hat sich des Themas angekommen und eine Playlist rund um "Trains" und "Stations" zusammengestellt.
Frerich vor den Resten des Plaggenburger Bahnhofs
Wir werden ihn bei der Gelegenheit fragen, was aus dem Plaggenburger Bahnhof wurde. Ja, den gab es mal.

Hier ist es an der Zeit für einen kleinen Exkurs: Gegründet wurde Plaggenburg - so ein Gerücht aus einer unser früheren Sendungen - von Trampern, die aus dem Old Inn kommend in Richtung Rios Dr. Jack in Wittmund in der Gegend des späteren Ortes gestrandet waren. Nachdem man aus der erzwungenen Übernachtung im Straßengraben erwacht war und sich die schöne Gegend betrachtete, entschloss man sich, dort ein Dorf zu gründen: Plaggenburg. In Anlehnung an den Bau der Wartburg soll hier auch der Satz gefallen sein: "Wart' Ort, Du sollst mir Plaggenburg werden."
Ende Exkurs, Zeit für einen Absatz.

Bahnhöfe und Züge symbolisieren oft das Leben. Schön beschrieben auch in einem Song von Udo Lindenberg, den er ab 1987 und Milva ab 1990 gesungen hat: Ein Kommen und Gehen. Auf Frerichs Playlist ist er nicht, aber hier schon mal als Einstimmung:

Nachdem wir uns schon mit Autos und Flugzeugen beschäftigt haben, jetzt also Züge. Schiffe gibt es dann in unserer letzten Sendung in diesem Jahr.

Frerich, wir freuen uns auf Dich!

Mit Rock im Gruß
Uwe von der wattwerker.de

Montag, 12. November 2018

16. November 2018, Millennium-Songs - die Zweite

Kommt eigentlich nie vor, dass ich zu einer Sendung zwei Posts schreibe - und stimmt diesmal auch nicht ganz. Am 16. haben wir leider nicht den gewohnten Sendeplatz bei Radio Ostfriesland, deshalb weichen wir aus auf Radio Wattwerker (radio.wattwerker.de). Hier sind wir allerdings nicht wie gewohnt live und deshalb fahren wir diese Sendung auch ohne Gast.

Radio Wattwerker wird bei laut.fm gehostet. Das bedeutet, wir haben es für lau, müssen dafür aber Werbung in Kauf nehmen. In der Regel gibt es gleich nach dem Einschalten einen Block und dann ist erstmal wieder Ruhe. Live senden ist ein wenig tricky, zumindest für mich, deshalb läuft hier seit Jahren rund um die Uhr die gute Mucke in einer Schleife mit 1001 Songs.

Unterbrochen wird die Automation auf Radio Wattwerker zur Zeit regelmäßig um 18 und 19 Uhr. Jeweils für eine Stunde laufen hier die Playlists "Johnny" und in Folge "Kritikulum". Johnny ist irgend so ein Typ mit nem super Musikgeschmack, die Sendung Kritikulum gibt es einen Vorgeschmack auf Radio Kritikulum: Kritisches und Launiges mit meist deutschen Texten.

Am 16. November werden wir hier ab 20 Uhr dann Songs aus unserer Millenniumliste spielen, also Songs, die in den progressiven Discos gelaufen wären, aber alle jünger als 1999 sind. Begleiten kann man das im Chat. Ab 22 Uhr gibt es bis nach dem Melken dann wieder die SGDD.

Mit Rock im Gruß
Uwe

Mittwoch, 7. November 2018

16. November 2018, Utes Millennium - abgesagt -

Update vom 9. November: 
Radio Ostfriesland hat heute mitgeteilt, dass der Termin ausfallen muss, da zu unserer Sendezeit ein redaktionelles Programm laufen soll.
"Schall und Wahn, ich bin euch Untertan" ertönt es am 16. November irgendwann zwischen 20 und 22 Uhr bei Radio Ostfriesland, wenn Ute ihre zweite Sendung mit uns macht. Diesmal ist es eine Millennium-Sendung, das heißt, alle Songs kommen aus den Jahren nach der Schließung des Old Inns, sind also jünger als Jahrgang 1999.

Wir nennen diese neuen Songs Millennium-Songs und Fritz und ich tragen sie in die sogenannte oder auch Millenniumliste ein. Bedingung für den Eintrag ist, dass sie von einem Zeitzeugen aus der alten Diskothekenzeit vorgeschlagen werden, denn sie sollen zur Mucke aus den alten Discos passen.

19 Songs stehen in der Playlist und neben dem Schall und Wahn, den Tocotronic über uns bringen werden, sind auch die Sandalen-Rocker-Brüder von Greta van Fleet dabei. Denen sagt man nach, dass sie genauso klingen wie Led Zepplin, aber davon überzeugt ihr euch am besten selbst - und gebt während der Sendung im Chat euren Senf dazu. Wir sind natürlich wie immer live auf Sendung.

Ute, wir freuen uns auf Dich.

Mit Rock im Gruß
Old Uwe von der wattwerker.de

PS:
Auch nach dieser Sendung gibt es wieder die ganze Wahrheit auf Radio Wattwerker: Ab 22 Uhr laufen 8 Stunden SGDD, die Songs gegen das Dunkel und für ein Miteinander. Reicht bis zum Melken am Samstagmorgen und danach!