Auf der www.wattwerker.de wächst seit März 2010 eine Liste von Liedern, die in den ostfriesischen Diskotheken Old Inn, Meta und Fehnhaus und anderen progressiven Discos auf der ganzen Welt gespielt wurden. Diese Songs und passende neue laufen auf Radio Wattwerker und den dazugehörigen Satellite Radios DDR-Rock, Disco Circus Musicus, Disco Old Inn, Evergreen-Oldies, Instrumental Journey, Krautrocker, Kritikulum, Metalhead, Millennium, New Wave, Oldinn Resort, P42/The Whale And The Frog, Prog Rock Station und Radio Laika.
Alle Radios laufen bei LautFM und sind Teil des Radio Garden und der OnlineRadioBox.
Wir spielen auch eure aktuellen Songs (Format: getaggte MP3), idealerweise mit einem dazu von euch produzierten Jingle mit Station-ID (MP3), in dem ihr euch und den Song kurz vorstellt. Kontakt:
Uwe Penske / Radio Wattwerker / Facebook / Twitter / Instagram / uwe@penske.de / +4915129106061 / Postanschrift: Drosselweg 7, D-26603 Aurich
Hier wird jeden Tag gearbeitet, deshalb sollte diese Seite für den vollen Genuss regelmäßig mit F5 oder Kreispfeil aktualisiert werden :-)

Mittwoch, 30. Juni 2021

"Was ich noch zu sagen hätte ...." - Emil Penning stirbt am 25. Juni 2021

 .... werden wir nicht mehr erfahren. Und den Song, aus dem die Textzeile kommt, hätte Emil auch nicht aufgelegt.

Rolling Stones Zunge und Luftgitarre:
Emil setzt auf der Bühne zum Salto rückwärts an.

Behalten wir ihn lieber so in Erinnerung wie auf dem Bild oben. Bei der letzten DJ-Night in Jever im Jahr 2017 hatte Emil seinen letzten öffentlichen Auftritt. 

Ich selbst habe ihn erst spät kennengelernt. Damals wohnte er in Lastrup und sein Leben hatte Hubert Kreke in der Münsterländischen Tageszeitung 2010 gut beschrieben.

Hubert Kreke, Münsterländische Tageszeitung
vom 12. Juni 2010

Beim ersten Treffen im psychiatrischen Wohnheim in Lastrup war dann auch der ewige Freund und Wegbegleiter Frank "Tschappo" Jentson, heute Oldenburger Music-Station, mit dabei.

Das Aufdröseln von Emils' Lebenslauf entpuppte sich als schwierig:
"Da fehlen doch ein paar Jahre, was hast Du da denn gemacht?"
"Weiß ich auch nicht mehr!"

Schnell war klar, wir sind auf einer Welle. Den ersten Besuch am 27. Oktober 2013 im Studio muss Emil aber krankheitsbedingt absagen. Wir spielen die von ihm ausgesuchten Songs ohne ihn. Mitte 2014 zieht Emil wieder nach Oldenburg, wie wieder Hubert Kreke schreibt.

16. Juli 2014, Hubert Kreke, Münsterländische Tageszeitung

Am 7. November 2014 klappt es dann: Emil ist Studio! Vorher gibt es mit Fahrer Lothar "Lulu" Tee und Krinstuut im Hause der Wattwerker. Und ein langes Gespräch, von dem ich heute gerne eine Aufzeichnung hätte :-)

Emil (rechts) und Lulu 2014 bei den Wattwerkern im Studio
für die Sendung zeichnet Emil einen Grundriss des Tiffany


Ähnlich geschieht es am 27. Januar 2017. Wieder ist Emil für eine Sendung angereist, diesmal in Begleitung von Frank Jentson und Daniel Bureaux. Letzterer unterstützt Emil seit Jahren beim Auflegen und kümmert sich auch um Emils Facebook-Auftritt, seitdem ich 2017 die sozialen Medien mal wieder verlassen hatte.

von links: Frank, Daniel, Uwe und Emil 2017 im Studio

Emil gibt mal wieder den Ton an, Frank blickt amüsiert

Wieder gibt es Tee und 'Lecker' im Hause der Wattwerker und das lange Gespräch wird auch diesmal nicht aufgezeichnet.

Was Emil heute noch zu sagen hätte werden wir nicht mehr erfahren. Er stirbt überraschend am 25. Juni 2021 und wird ohne Öffentlichkeit beerdigt werden. In der nächsten Live-Sendung auf Radio Wattwerker am Sonntag, 4. Juli 2021 ab 16 Uhr, gibt es Mitschnitte aus den bisherigen Sendungen, dazu natürlich Musik aus dem Tiffany.

Ingun meint, Emil sitzt jetzt auf einer Wolke neben Frank Zappa, dahinter große Boxen zwischen denen ein Typ in Jesuslatschen und 'nem langen Bart steht, der sich die Ohren zuhält. Ich bin da nicht so sicher: Wenn es einen Gott gibt, würde der sich bei der Mucke die Ohren zuhalten?

Direkt zum Stream geht es mit www.wattwerker.rocks.

Beste Grüße
Uwe / Radio Wattwerker

Weiterführende Links: