Auf der www.wattwerker.de wächst seit März 2010 eine Liste von Liedern, die in den 70ern, 80ern und 90ern in den ostfriesischen progressiven Discos Old Inn, Meta und Fehnhaus und ähnlichen Läden gespielt wurden. Die Lieder stellen wir auch auf Spotify, in unserem Radio Wattwerker und auf Radio Ostfriesland vor. Bei Radio Ostfriesland sind wir meistens live und im Chat kann man sich an der Sendung beteiligen. Wer Lust hat, kann gerne als Gast eine Sendung mit typischen Liedern und seinen Erinnerungen an damals mitgestalten.
Aktuelle Infos immer auch in der Smartphone-App und zum Nachlesen bietet sich unser eBook an.
Mit oldigem Rock im Gruß

NEU Songs ab 2000

Unsere Liste enthält Songs bis 1999. In diesem Jahr schloss das Old Inn in Aurich für immer seine Türen - für uns das Symbol für das Ende der progressiven Disos, wie es sie in den 70ern, 80ern und 90ern gab.

Neuere passende Mucke gibt es aber und Anspieltipps bauen wir ab Oktober 2017 hier ein. Diese Songs spielen wir gelegentlich auch in unseren Sendungen bei Radio Ostfriesland.

Die neuesten Anspieltipps finden sich immer direkt im Anschluss an diese Einleitung.

-------------- Muse ---------------------------------------------------------

Zur Sendung am 3. November 2017 hier ein Beitrag von Evert.

Aufmerksam auf die Band Muse wurde ich 2008 in Australien im Auto eines Arbeitskollegen, wo gerade ihr zweites Studioalbum lief. Allerdings existierte die Band zu diesem Zeitpunkt weit über 10 Jahre, denn gegründet wurde das Trio um Metthew Bellamy (Gesang, Leadgitarre, Synthesizer, Klavier), Dominic Howard (Schlagzeug) und Christopher Wolstenholme (Bass) bereits 1994 in England. Die Zuordnung Ihres Musikstils zu nur einem Genre ist fast unmöglich – vielmehr ist es eine Kombination aus Progressive Rock, Art Rock, Hard Rock Electronic und mehr. US-Touren 2000 mit den Foo Fighters und Red Hot Chili Peppers verhalfen Muse letztlich zum entscheidenden Durchbruch.

Der Song “Uprising“ ist die erste Singleauskopplung aus ihrem fünften Studioalbum “The Resistance“, das im September 2009 erschien und ihnen einen Grammy Award als bestes Rockalbum im Jahr 2011 einbrachte.


Ich versichere, dieses Album enthält noch weitere Anspieltipps. Der wohl bekannteste Song von Muse ist “Survival“, die Olympiahymne der Spiele 2012 in London.
Ich jedenfalls komme seit dieser Autofahrt in Australien von Muse nicht mehr los, habe sie mittlerweile selbst als hervorragende Live-Band erlebt und höre sie regelmäßig in meinem eigenen Auto!

-------------- Johannes Maria Knoll --------------------------------

Wir beginnen mit Johannes Maria Knoll ("Knolli", Baujahr 1974, Gitarre) aus St. Pölten in Österreich.

Johannes Maria Knoll - www.jmknoll.at
Ein Klick aufs Bild führt zu seiner WebSite

Begleitet wird er am Bass von Gerald Schaffhauser (House of Riddim, Lukascher) und am Schlagzeug von Christian Eigner (Depeche Mode). Das erste eigene Album Transcended datiert auf Oktober 2016.

Studiobesetzung (v.l.):
Schaffhauser (Bass), Knoll (Gitarre) und Eigner (Schlagzeug)

Knoll über das Album:
"Ich wollte meinen persönlichen Soundtrack der Bibel verwirklichen - so wie ich sie verstehe! Dieses Album ist mein Bekenntnis! ...und es rockt!!!“


Oben eine Liveversion von The Fall Of Man, dem zweiten Stück des Albums. Alle Stücke sind rein instrumental, das hier hat Ohrwurm-Charakter. Die zweite Gitarre spielt bei Auftritten Chris Scheidl von Most-Production, der auch das Album aufgenommen hat.

Alle Infos, mehr Mucke und Kontakte unter www.jmknoll.at.

Uwe im Oktober 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen