Auf der www.wattwerker.de wächst seit März 2010 eine Liste von Liedern, die in den 70ern, 80ern und 90ern in den ostfriesischen progressiven Discos Old Inn, Meta und Fehnhaus und ähnlichen Läden gespielt wurden. Die Lieder stellen wir auch auf Spotify, in unserem Radio Wattwerker und auf Radio Ostfriesland vor. Bei Radio Ostfriesland sind wir meistens live und im Chat kann man sich an der Sendung beteiligen. Wer Lust hat, kann gerne als Gast eine Sendung mit typischen Liedern und seinen Erinnerungen an damals mitgestalten.
Aktuelle Infos immer auch in der Smartphone-App, zum Nachlesen bietet sich unser eBook an und Bilder und Artikel gibt es auch.
Mit oldigem Rock im Gruß

Sonntag, 25. Mai 2014

Pfingstsonntag 2014 - wir übergeben die Spende an den Hospizverein Aurich

Dazu begrüßen wir ganz herzlich Herrn Zabel vom Hospizverein. 330 Euro waren beim Zählen in der Milchkanne. Weil Werner Neier vom Glashaus die GEMA-Gebühren auch noch selbst trägt, bleibt die Summe als Reinerlös stehen und wird an den Hospizverein überwiesen.
Imkes Muffins - lecker :)

Danke an alle Spender, auch an die, die nicht persönlich kommen konnten und mir die Spende mitgegeben haben. Ein ganz besonderer Dank geht auch an Imke Hagedorn für den Listenkuchen und die Muffins, die auch - in Euro umgewandelt - im Spendentopf gelandet sind.

Herr Zabel bringt Musik mit, ansonsten suchen Werner und das Listenteam die Songs aus. Wir erfüllen aber auch gerne einige Wünsche. Die könnt ihr neuerdings auch auf unsere Wunsch- und Grußbox sprechen: Telefon 0345 483 41 5846, oder aus dem Ausland 0049 345 41 5846.

Bis Pfingstsonntag ab 20 Uhr auf Radio Ostfriesland
Rock on!
Uwe

330 Euro für den guten Zweck - ein Klick auf's Bild zeigt wofür











Hospizarbeit
Wer sich dafür interessiert, kann am 1. Oktober 2014 eine Orientierungsveranstaltung besuchen. Es geht dabei um die Ausbildung zum Hospizmitarbeiter.
Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 21.30 Uhr in der Kreisvolkshochschule Aurich statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen